Am Niederrhein zwischen Kempen und Krefeld, umgeben von Feldern und Wiesen - dort findet man den Ort St. Hubert. Zahlreiche Geschäfte beleben den Ortskern, der durch die Wohnumfeldverbesserung im Jahre 1986 neugestaltet und attraktiver wurde.


Darüber hinaus sind noch einige alteingesessene landwirtschaftliche Betriebe angesiedelt. Die Landwirtschaft prägt immer noch das Bild des ländlichen Ortes St. Hubert.




Mit über 8400 Einwohnern ist St. Hubert eine lebendige Gemeinde. Zahlreiche Feste bereichern das örtliche Miteinander.u

Alle zwei Jahre im Herbst wird das Kürbisfest gefeiert. Den aktuellen Termin erfahren sie auch auf unserer Seite Termine und Veranstaltungen.

An diesen Tagen sind zahlreiche Besucher aus der näheren und entfernten Nachbarschaft auf dem Marktplatz und ebenso viele St. Huberter Bürger um die Kürbiserträge der heimischen Gemüsegärten zu bewundern.

Ebenso ist für leibliche Wohl gesorgt.





Traditionell wird am 9. November in St. Hubert das Martinsfest gefeiert. Der ganze Ort ist auf den Beinen, wen der Lichterzug der Kinder durch die Straßen zieht, angeführt vom St. Martin und seinen Herolden. Im ehemaligen Schulbezirk Voesch findet ein separater Martinszug statt.


 

In der Weihnachtszeit wird es besonders gemütlich in St. Hubert. Bei Glühwein und Püfferkes trifft man sich auf dem Weihnachtsmarkt, der jeweils am 3. Adventssonntag stattfindet, zum Plausch.

Die aktuellen Termine finden Sie ebenfalls auf unserer Seite Termine und Veranstaltungen.