Wichtig bitte vormerken:

TAG DES OFFENEN DENKMALS AM 09.09.2018!!!

Der Heimatverein öffnet DEN BERFES!

Ob Groß oder Klein, wir freuen uns über Ihren Besuch!


Neuigkeiten und Aktuelles rund um St. Hubert:


Schon mal den Berfes von innen gesehen???

Wie oft fährt man mit dem Auto oder dem Fahrrad in Richtung Tönisberg oder Orbroich? Und man sieht, mehr oder weniger bewusst, den Berfes. Dieser mittelalterliche Wehrturm, wohl eines der Wahrzeichen von St. Hubert, gehört zu unserem Ort einfach dazu.

Und doch sind viele Mitmenschen noch nie, oder lange nicht mehr im Berfes gewesen. Das will der Heimatverein ändern:

Anlässlich des Denkmaltages werden wir die schwere Tür des Berfes öffnen.

Von 11 bis 18 Uhr werden wir im Rahmen eines Tages der offenen Tür ein buntes Programm im und rund um den Berfes präsentieren. Egal ob Alt ob Jung – für jeden Besucher wird

es ein einmaliges und kurzweiliges Erlebnis werden, mehr können wir an dieser Stelle leider noch nicht verraten. Wir werden Ihnen jedoch in einer der nächsten Ausgaben des Hubertus-Boten nähere Informationen anlässlich dieses großartigen Tages geben.

Diese Zeilen sollen Ihnen allen schon mal die Gelegenheit geben,

das Datum

9. September 2018 für Ihren Besuch zu reservieren

und Ihre Familien, Freunde und Bekannten einzuladen – auch und besonders die, die jenseits des Kendeldorfes wohnen.

Denn wir wollen nicht, dass es später heißt: „Hätte ich das nur eher gewusst.“

Ihr Vorstand vom Heimatverein

St. Hubert 1964 e.V.


Treckerfreunde St. Hubert

Foto: privat
Foto: privat

Nachdem man sich immer wieder mal zu Ausfahrten getroffen hat, wurden nun bekannte Freunde des „Alten Eisens“, aber auch der Youngtimer, persönlich von den drei Organisatoren Klaus Hetges, Thomas Post und Ralf Schwarz angesprochen und zu einem kleinen Treckertreffen eingeladen.

Ziel dieser Veranstaltung, die am 05.05.2018 an der Aldekerker Straße stattfand, war die Gründung einer Interessengemeinschaft

zur Erhaltung historischer Landtechnik, vor allem von Radschleppern.

Weitere Ziele dieser Interessengemeinschaft:

• Planung und Durchführung gemeinsamer Ausfahrten mit den Treckern

• Besuch von Treckertreffen auf eigener Achse in der Nähe

• Besuch großer Treffen, z.B. in Nordhorn, die mit dem Omnibus angefahren werden

• Und ganz wichtig: Die Förderung der Geselligkeit!

Ab 15.00 Uhr trafen die geladenen Gäste nacheinander ein. Insgesamt wurden 27 Traktoren gezählt, der Älteste war Baujahr

1918! Zu Spitzenzeiten waren 85 Besucher vor Ort.

Die Kinder kamen auch nicht zu kurz und durften mit „Trettraktoren“ fahren und auf einer Hüpfburg springen.

Das Treffen ist sehr gut bei den Teilnehmern angekommen, die Interessengemeinschaft wurde gegründet. Es hat sich

gelohnt. Für dieses Jahr sind schon weitere Aktionen geplant.

Wer noch mitmachen will und einen Traktor hat, soll sich bitte bei Ralf Schwarz, Tel: 0172/8385549 oder bei Klaus Hetges, Tel: 0160/8953101 oder bei Thomas Post, Tel: 0157/55622662 melden.

Bericht: Ralf Schwarz

Weitere interessante Berichte rund um St. Hubert lesen Sie in der Juni-Ausgabe des Hubertus-Boten.


Besuchen Sie unseren Onlineshop!

 

Sie können online viele Sachen rund um St. Hubert bestellen wie z.B. den Hubertusboten, Bücher, Spiele, DVD's u.v.m.


Besuchen Sie unsere Rubrik:

 

Termine und Veranstaltungen

 

Hier finden Sie alle anstehenden Termine und Veranstaltungen in St. Hubert


Aktuelle Termine:


TAG DES OFFENEN DENKMALS AM 09.09.2018!!!


Redaktionsschluss
für Beiträge zur
       August-Ausgabe
des Hubertus-Boten ist am
Sa. 14. Juli 2018,
 13:00 Uhr.
Dieser Termin gilt auch für
Anzeigenaufträge.


Verschenken Sie doch einmal ein Abonnement
des Hubertus-Boten
Infos bei: Frank Schubert, Degelsheide 20, Tel. 02152/6638, E-Mail: schubert-st.hubert@t-online.de.


Jetzt geht’s richtig los

Die Planungen laufen seit Monaten auf

Hochtouren, jetzt wurde es ernst: Seit dem

11. Juni ist die Bahnstraße zwischen Brunnenstraße und Aldi nahezu vollständig

gesperrt. Das morgendliche Verkehrschaos

hält sich (noch) in Grenzen, lediglich die

Bewohner der Bellstraße klagen – zu Recht

– vermehrt über die Raserei mancher Verkehrsteilnehmer.

Anscheinend lädt diese das absolute Halteverbot regelrecht dazu ein, wesentlich mehr als die erlaubten 30 km/h zu fahren.

Bericht: JS

Bahnstraße St. Hubert / Foto: Jörn Schulte
Bahnstraße St. Hubert / Foto: Jörn Schulte

Werden Sie Mitglied im Heimatverein St. Hubert 1964 e.V.  ganz einfach online in unserem Shop!

Jahresbeitrag 8,00 Euro


Hier geht es zur Bildergalerie

Dort finden Sie u.a. Bilder der  letzten aktuellen Veranstaltung des Heimatvereins sowie Bilder aus dem Archiv des Heimatvereins


Altersjubilare bitte melden!

Es ist eine Tradition, dass wir den über 80-

Jährigen zum Geburtstag gratulieren.

Informationen zu den Altersjubilaren

erhalten wir nur von den St. Huberter Kirchengemeinden.

Jedes Geburtstagskind ab 80 Jahre kann gerne bei uns gemeldet werden, nur dann dürfen wir unsere Geburtstagswünsche veröffentlichen.

Melden Sie sich bei A.Wöhlcke

Tel. 02152 / 8241.


Besichtigung des Weberhauses:

Sie wollen unser altes Weberhaus, Königsstraße 48 mit der Heimatstube des Heimatvereins St. Hubert 1964 e.V. besichtigen?

Melden Sie sich bitte bei:

Werner Bovenschen

Tel. 02152 6106

Gruppen sind nach Absprache willkommen.

Für Spenden sind wir dankbar!

 



Anregungen, Ideen, Verbesserungsvorschläge für unseren Webauftritt

nehmen wir sehr gerne an!

Schreiben Sie uns: Carola.Harmuth@heimatverein-st-hubert.de.