Herzlich Willkommen!


Neuigkeiten und Aktuelles rund um

St. Hubert:


Kürbisfest 2017

Ein voller Erfolg!

Eines des Highlights in St. Hubert ist ohne Frage das Kürbisfest, welches alle zwei Jahre stattfindet und vom Werbe- und Bürgerring

organisiert wird. Auch in diesem Jahr hatten sich die Verantwortlichen wieder viel Mühe gegeben, um ein abwechslungsreiches Fest auf die Beine zu stellen.

Bereits am Samstagabend startete das Fest auf dem Marktplatz. Von der Bühne spielte die bekannte Band „Chili“ eine Mischung aus bekannten Oldies und aktuellen Hits und sorgte bei den Besuchern damit – wie auch schon bei der „FireNight“ – für richtig Stimmung.

Am Sonntag, 24. September eröffnete der Vorsitzende des Werbe- und Bürgerrings St. Hubert, Wolfgang Büscher, zusammen mit Vize-Bürgermeister Otto Birkmann das Traditionsfest. Im Anschluss daran wurden die Gewinner der diesjährigen, zweiten Kendelkaartziehung bekanntgegeben und beglückwünscht (siehe hierzu auch Bericht im Innenteil) Wieder einmal glich der Ortskern einem großen Budendorf. Neben zahlreichen Händlern und Ausstellern aus der Region legte der Werbe- und Bürgerring auch diesmal wieder großen Wert auf Tradition, Handwerk und auf allerlei „Selbstgemachtes“ – vorrangig aus St. Hubert und dem

Kempener Umkreis...

Den ganzen Bericht können Sie in der Oktober-Ausgabe des Hubertus-Boten lesen!

Bericht: J. Schulte


Hier geht es zur Bildergalerie

Dort finden Sie u.a. Bilder der  letzten aktuellen Veranstaltung des Heimatvereins sowie Bilder aus dem Archiv des Heimatvereins


Besuchen Sie unseren Onlineshop!

 

Sie können online viele Sachen rund um St. Hubert bestellen wie z.B. den Hubertusboten, Bücher, Spiele, DVD's u.v.m.

Werden Sie Mitglied im Heimatverein St. Hubert 1964 e.V.  ganz einfach online in unserem Shop!

Jahresbeitrag 8,00 Euro


Besuchen Sie unsere Rubrik:

 

Termine und Veranstaltungen

 

Hier finden Sie alle anstehenden Termine und Veranstaltungen in St. Hubert


Altersjubilare bitte melden!

Es ist eine Tradition, dass wir den über 80-

Jährigen zum Geburtstag gratulieren.

Informationen zu den Altersjubilaren

erhalten wir nur von den St. Huberter Kirchengemeinden.

Jedes Geburtstagskind ab 80 Jahre kann gerne bei uns gemeldet werden, nur dann dürfen wir unsere Geburtstagswünsche veröffentlichen.

Melden Sie sich bei A.Wöhlcke

Tel. 02152 / 8241.


Verschenken Sie doch einmal ein Abonnement
des Hubertus-Boten
Infos bei: Frank Schubert, Degelsheide 20, Tel. 02152/6638, E-Mail: schubert-st.hubert@t-online.de.


Besichtigung des Weberhauses:

Sie wollen unser altes Weberhaus, Königsstraße 48 mit der Heimatstube des Heimatvereins St. Hubert 1964 e.V. besichtigen?

Melden Sie sich bitte bei:

Werner Bovenschen

Tel. 02152 6106

Gruppen sind nach Absprache willkommen.

Für Spenden sind wir dankbar!

 

Aktuelle Termine:


 Kendel-Bühne St. Hubert e.V.

Der Vorverkauf läuft für das Lustspiel

„Der Alte muss weg!“

Der Vorverkauf der Eintrittskarten zum

Preis von 10,- Euro startete am Samstag,

30. 9. 2017, in der Zeit von 10.00 Uhr bis

12.00 Uhr im Forum St. Hubert, Kempen –

St. Hubert, Hohenzollernplatz 19. Der weitere Vorverkauf der übrig gebliebenen Karten läuft ab Mittwoch, 4. 10. 2017, bei

Schreibwaren Driesch, Hauptstraße 37, St.

Hubert, Tel. 02152/7326.

Fünf Aufführungstermine

Die Premiere ist am Freitag, 24. 11. 2017,

19.30 Uhr, im Forum St. St. hubert, Hohenzollernplatz

19. Es folgen weitere Aufführungen

am Samstag, 25. 11. 2017, 17.00 Uhr,

Sonntag, 26. 11. 2017, 16.00 Uhr sowie am

Freitag, 1. 12. 2017, 19.30 Uhr und Samstag,2. 12. 2017, 17.00 Uhr.

Inhalt des Lustspiels

Das Unternehmerehepaar Brigitte und

Werner Münz und die erwachsene Tochter

Gaby haben den vermögenden und angeblich gebrechlichen Opa nach dem Tod seiner Frau zu sich in ihr Haus geholt.

Nachdem nun genügend Geld vorhanden

ist, meckert Brigitte an der alten Einrichtung

des Wohnzimmers herum und stellt fest: „Der alte Schrank“ muss weg.

Gaby, die Tochter des Ehepaars Münz und

Vertraute von Opa, hört Gesprächsfetzen

und stellt entsetzt fest, dass man den

„Alten“ um die Ecke bringen möchte. Sie

informiert die Polizei, da sie denkt, dass es

sich um Opa handelt. Hier beginnt nun die

Verwechslung, die zu großer Aufregung

führt. Zudem sucht der gebrechliche alte

Opa, der, wenn er sich unbeobachtet fühlt,

topfit ist, per Anzeige eine neue Partnerin.

Ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, als auch

das Inserat für den Verkauf des alten

Schrankes in der Zeitung zu lesen ist. Sein

alter Freund Hans unterstützt ihn bei dem

Thema Frauen als Kenner.

Ob es nun um den alten Schrank oder

um Opa geht, ob es um eine Interessentin

für den alten Schrank oder eine Interessentin für Opa als neue Partnerin geht, sorgt in diesem Stück für große Turbulenzen.

Kendel-Bühne St. Hubert e. V.


Achtung, es wird voll in

St. Hubert –

Sperrung der Kerkener Straße

Aufgrund von Sanierungsmaßnahmen wird

die Kerkener Straße (L362) zwischen Aldekerker Straße und der Autobahn-Anschlussstelle A40 bis kurz vor der

Zufahrt vom Kieswerk in der Zeit vom 25. September bis voraussichtlich 31. Dezember vollständig gesperrt. Im ersten Bauabschnitt wird dieses Stück der Fahrbahn saniert, nach ca. sechs Wochen folgt der Abschnitt ab Kieswerk bis zur Stadtgrenze

Wachtendonk.   Im Nachgang an diese Maßnahme soll der Abschnitt zwischen Aldekerker Straße und Kempener Außenring saniert werden, hier laufen die letzten Planungen und die Terminierung noch. Aufgrund von Umleitungen kann dies

auch in St. Hubert selber zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen führen. Besonders heftig wird es wohl, wenn zwischen dem 30. Oktober und 3. November die Herbstkirmes im Kendeldorf stattfindet und die Breite Straße deswegen gesperrt ist.

Bericht: J. Schulte


Redaktionsschluss
für Beiträge zur
 November-Ausgabe
des Hubertus-Boten ist am
Sa. 14. Oktober 2017,
13 Uhr.
Dieser Termin gilt auch für
Anzeigenaufträge.




Anregungen, Ideen, Verbesserungsvorschläge für unseren Webauftritt

nehmen wir sehr gerne an!

Schreiben Sie uns: Carola.Harmuth@heimatverein-st-hubert.de.