SPD übergibt Spende an den Heimatverein

v.l. Werner Bovenschen, Finn Maßen, Stefan Kiwitz, Jupp Güldenbog, Theo van der Bloemen u. Frank Schubert /  Foto: Heimatverein
v.l. Werner Bovenschen, Finn Maßen, Stefan Kiwitz, Jupp Güldenbog, Theo van der Bloemen u. Frank Schubert / Foto: Heimatverein

In der Dezember Ausgabe des Hubertus Boten gab es bereits einen ausführlichen Bericht über den Festakt „100 Jahre SPD in St. Hubert“.
Ausrichter dieser Geburtstagsfeier war der Ortsverein Kempen und weil es um die SPD in St. Hubert ging, sollten die an diesem Abend gesammelten Geldbeträge auch in St. Hubert bleiben. Im Vorstand des Ortsvereins war man sich schnell einig, erzählte uns der Vorsitzende Stefan Kiwitz.
Mit dem Geld sollten der Löschzug St. Hubert der freiwilligen Feuerwehr Kempen und der Heimatverein St. Hubert zu gleichen Teilen bedacht werden.
Beide arbeiten ausschließlich zum Wohle des Ortes und seiner Bürger, so begründete Kiwitz die Entscheidung.
Der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Kempen, Stefan Kiwitz sowie dessen Pressesprecher und Stadtteilsprecher für „Alt Kempen“, Fin Maaßen, kamen am Freitag den 25. Januar zur Übergabe des Spendenschecks ins Weberhaus -  die „Gute Stube“ des Heimatvereins.
In Anwesenheit mehrerer Vorstandsmitglieder wurde dem Heimatverein ein Scheck in Höhe von 1000,- € überreicht. Ob wir denn schon wüssten was wir mit dem Geld machen, wollten die Beiden wissen.
Vor dem Hintergrund, dass unser Handeln dem Wohle der St. Huberter Bevölkerung dient, machte Jupp Güldenbog den Vorschlag, dass Geld als Grundstock für das nächste Nikolausgeschenk zu nutzen.
Nachdem wir uns herzlich für die großzügige Spende bedankten, informierten sich die Beiden noch über die Arbeit des Heimatvereins.  Beeindruckt von den schönen Räumlichkeiten des Weberhauses erläuterte Werner Bovenschen die Geschichte der Weberei am Niederrhein und speziell die des Weberhauses sowie dessen Kauf und die Umbaumaßnahmen durch den Heimatverein.
Das Angebot einer spontanen Besichtigung nahmen unsere Gäste dann auch gerne an.

 

Bericht: Frank Schubert

 


Besuchen Sie unseren Onlineshop!

 

Sie können online viele Sachen rund um St. Hubert bestellen wie z.B. den Hubertusboten, Bücher, Spiele, DVD's u.v.m.


Besichtigung des Weberhauses:

Sie wollen unser altes Weberhaus, Königsstraße 48 mit der Heimatstube des Heimatvereins St. Hubert 1964 e.V. besichtigen?

Melden Sie sich bitte bei:

Werner Bovenschen

Tel. 02152 6106

Gruppen sind nach Absprache willkommen.

Für Spenden sind wir dankbar!

 

Aktuelle Termine:


Jahreshauptversammlung des Heimatvereins

am 29. März 2019

 

Liebe Mitglieder des Heimatvereins,

wie bereits zuvor angekündigt, findet

am Freitag, 29. März um 19.30 Uhr

die Jahreshauptversammlung des Heimatverein 1964 e.V. im Restaurant „Poststuben“ statt.

Dieses Jahr stehen neben allgemeinen Informationen und Berichten

des Vorstandes auch wieder Wahlen an.

Wir würden uns sehr freuen, wenn dieses Jahr zahlreiche Mitglieder an der Versammlung teilnehmen würden – insbesondere sind auch die Neumitglieder des Heimatvereins angesprochen.

In der März-Ausgabe des Hubertus-Boten werden wir Sie über die

genaue Tagesordnung informieren.

 

Weitere Informationen

finden sie hier!

 

Der Vorstand des Heimatverein 1964 e.V.


Redaktionsschluss
für Beiträge zur
            April-Ausgabe
des Hubertus-Boten ist am
Sa.  16. März 2019,
 13:00 Uhr.
Dieser Termin gilt auch für
Anzeigenaufträge.


Werden Sie Mitglied im Heimatverein St. Hubert 1964 e.V.  ganz einfach online in unserem Shop!

Jahresbeitrag 8,00 Euro


Hier geht es zur Bildergalerie

Dort finden Sie u.a. Bilder der  letzten aktuellen Veranstaltung des Heimatvereins sowie Bilder aus dem Archiv des Heimatvereins


Verschenken Sie doch einmal ein Abonnement
des Hubertus-Boten
Infos bei: Frank Schubert, Degelsheide 20, Tel. 02152/6638, E-Mail: schubert-st.hubert@t-online.de.


Altersjubilare bitte melden!

Es ist eine Tradition, dass wir den über 80-

Jährigen zum Geburtstag gratulieren.

Informationen zu den Altersjubilaren

erhalten wir nur von den St. Huberter Kirchengemeinden.

Jedes Geburtstagskind ab 80 Jahre kann gerne bei uns gemeldet werden, nur dann dürfen wir unsere Geburtstagswünsche veröffentlichen.

Melden Sie sich bei A.Wöhlcke

Tel. 02152 / 8241.



Anregungen, Ideen, Verbesserungsvorschläge für unseren Webauftritt

nehmen wir sehr gerne an!

Schreiben Sie uns: Carola.Harmuth@heimatverein-st-hubert.de.