Herzlich Willkommen!


Neuigkeiten und Aktuelles rund um

St. Hubert:


St. Hubert - das erste "Fledermausfreundliche Dorf" in NRW

Kurz zur Erinnerung, seit 2013 gibt es die NABU-Aktion „Fledermausfreundliches Haus“. Es wurden Einzelpersonen oder Familien ausgezeichnet, die ihr direktes Umfeld fledermausfreundlich gestaltet haben. Dabei ist nicht allein das Aufhängen eines Fledermauskastens entscheidend, vielmehr gehört auch eine naturnahe Gartengestaltung dazu. Naturwiesen, eine Vielfalt von heimischen Pflanzen, die ein ausreichendes Nahrungsangebot für Insekten bieten, sind nur zwei Beispiele. Diese wiederum sind die Hauptnahrungs- quelle für Fledermäuse und auch die vie- ler Vögel.

Im Frühjahr 2016 wurde die Gastendonk-Siedlung als erste fledermaus- freundliche Siedlung in NRW ausgezeichnet.

Dem Engagement der NABU-Ortsgruppe Kempen - St. Hubert - Tönisberg und hier besonders Georg Lüdecke, ist es zu verdanken, dass St. Hubert nun als erstes fledermausfreundliches Dorf in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet wur- de.

Am Freitag, dem 13. Oktober war es so weit. Als passenden Ort für die Übergabe des Preises hat der NABU den Berfes gewählt.

Neben einigen interessierten St. Huberter Bürgern, der örtlichen Presse und Wel- le Niederrhein waren natürlich auch eine Reihe offizieller Vertreter anwesend. Der Sprecher der Ortsgruppe Peter Jeske begrüßte als Vertreter der Stadt Kempen die beiden stellvertretenden Bürgermeister Irene Steeger und Hans-Peter van der Bloemen. Vom NABU-Landesvorstand war deren Vorsitzender Josef Tumbrinck gekommen. Begleitet wurde er von seiner Pressesprecherin Birgit Königs und der Fledermausbotschafterin des NABU Krefeld/Viersen Manuela Menn, die in Viersen eine Fledermaus-Ambulanz betreibt.

Neben dem Eigentümer des Berfes

Heinz Ziemes waren als Vertreter der Grundschule Frau Giesecke und für die Pfadfinder Frau Meyes anwesend.

Auch der Heimatverein war durch die Vorstandsmitglieder Jupp Güldenbog, Werner Bovenschen, Jörn Schulte und Frank Schubert vertreten.

Der Vorsitzende des NABU NRW Josef Tumbrinck ging in seiner Ansprache kurz auf die Geschichte der Aktion ein..

 

Den ganzen Bericht können Sie in der November-Ausgabe des Hubertus-Boten lesen!

Bericht: Frank Schubert


Besuchen Sie unseren Onlineshop!

 

Sie können online viele Sachen rund um St. Hubert bestellen wie z.B. den Hubertusboten, Bücher, Spiele, DVD's u.v.m.


Besuchen Sie unsere Rubrik:

 

Termine und Veranstaltungen

 

Hier finden Sie alle anstehenden Termine und Veranstaltungen in St. Hubert


Besichtigung des Weberhauses:

Sie wollen unser altes Weberhaus, Königsstraße 48 mit der Heimatstube des Heimatvereins St. Hubert 1964 e.V. besichtigen?

Melden Sie sich bitte bei:

Werner Bovenschen

Tel. 02152 6106

Gruppen sind nach Absprache willkommen.

Für Spenden sind wir dankbar!

 

Aktuelle Termine:


Martinszug in St. Hubert

09. November 2017

17:00 Uhr

St. Martin (Hans-Peter van der Bloemen) und seine Herolde (Theo van de Bloemen u. Heinz-Theo Rahnen)


Programmablauf am 09.11.2017:

08:00Uhr Messe in der Pfarrkirche

10:00 UhrTüten packen im Forum

16:45 Uhr Aufstellung

17:15 Uhr Zugbeginn Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule

20:00 UhrMartinsball Forum St. Hubert


St. Martin, seine beiden Herolde, der Heimatverein und die Redaktion des Hubertus-Boten wünscht Ihnen allen ein ganz tolles und unvergessliches Matinsfest am 04.11. in Voesch und am 09.11. in St. Hubert.


Der Schluff fährt wieder ins Kendeldorf…
….leider nicht wirklich, doch zumindest bildlich. Im Rahmen des Projektes „Ener- gie trifft Kunst“ der Stadtwerke Kempen hat die Dortmunder Agentur „More than Words“ die Trafostation an der Kempener Landstra- ße / Ecke Speefeld liebevoll und aufwändig mit dem bekannten Schluff verziert. Eine tolle und besonders farblich gelungene Maßnahme zum tristen Einheitsgrau.

JS


Redaktionsschluss
für Beiträge zur
  Dezember-Ausgabe
des Hubertus-Boten ist am
Sa. 18. November 2017,
13 Uhr.
Dieser Termin gilt auch für
Anzeigenaufträge.


Verschenken Sie doch einmal ein Abonnement
des Hubertus-Boten
Infos bei: Frank Schubert, Degelsheide 20, Tel. 02152/6638, E-Mail: schubert-st.hubert@t-online.de.


Werden Sie Mitglied im Heimatverein St. Hubert 1964 e.V.  ganz einfach online in unserem Shop!

Jahresbeitrag 8,00 Euro


Hier geht es zur Bildergalerie

Dort finden Sie u.a. Bilder der  letzten aktuellen Veranstaltung des Heimatvereins sowie Bilder aus dem Archiv des Heimatvereins


Altersjubilare bitte melden!

Es ist eine Tradition, dass wir den über 80-

Jährigen zum Geburtstag gratulieren.

Informationen zu den Altersjubilaren

erhalten wir nur von den St. Huberter Kirchengemeinden.

Jedes Geburtstagskind ab 80 Jahre kann gerne bei uns gemeldet werden, nur dann dürfen wir unsere Geburtstagswünsche veröffentlichen.

Melden Sie sich bei A.Wöhlcke

Tel. 02152 / 8241.



Anregungen, Ideen, Verbesserungsvorschläge für unseren Webauftritt

nehmen wir sehr gerne an!

Schreiben Sie uns: Carola.Harmuth@heimatverein-st-hubert.de.