6
Der Hubertus-Bote
Der Hubertus-Bote ist die Zeitung für St.Hubert. Er informiert sowohl über aktuelles als auch historisches Ortsgeschehen. Wer ihn liest, weiß bestens Bescheid über anstehende Termine, Festivitäten und Aktionen in St.Hubert. Außerdem bietet der Hubertus-Bote regelmäßig Rückblicke über Menschen und Geschichte St.Huberts.
Das Angebot an Informationen wird durch amtliche Mitteilungen, Vereinsnachrichten und Gedichte abgerundet. Zusätzlich finden Sie im Hubertus-Boten Anzeigen von Geschäften und Handwerksbetrieben in St. Hubert und Umgebung.
Der Hubertus-Bote ist eine Zeitung von St.Hubertern für St.Huberter. Zur Zeit leitet Karin Schenk die Redaktion, sie wird unterstützt von  Angelika Wöhlcke, sie ist für die Anzeigen zuständig. Die Email-Adressen:
Redaktion:                      hubo.redaktion@heimatverein-st-hubert.de
Anzeigen                     hubo.anzeigen@heimatverein-st-hubert.de
Kassierer für Hubertus-
Bote + Mitgliedschaften:  jbfitze@t-online.de
                                     hubo.online@heimatverein-st-hubert.de
Bestellung,
Verteilung und
Zustellung:                     Dieter Doetsch

Erhältlich ist der Hubertus-Bote in den Schreibwarengeschäften Driesch, Hauptstraße 37 und Breite Straße 31 sowie im Café Poeth, Breite Str. 37 in St.Hubert. Der Preis beträgt 1,00 € pro Ausgabe. Etwa 1.700 Leser hat der Hubertus-Bote. Er macht sogar weite Wege ins europäische Ausland und Übersee z. B. Kanada. (Weitere Informationen zum Abonnement finden Sie hier.)

Hier können Sie den digitalen Hubertus-Boten,
Versand erfolgt per E-Mail, bestellen.

Die erste Ausgabe des Huberts - Boten erschien am 3. November 1966. Mittlerweile ist der Hubertus-Bote etwa 36 Seiten stark und erscheint nun schon im 47. Jahrgang Monat für Monat, bisher schon über 570 mal. Er wird vom Heimatverein herausgegeben. Seine momentane Auflage beträgt etwa 2000 Exemplare. Viele der bisher erschienenen Ausgaben können in gebundener Form beim Heimatverein erworben werden. (Weitere Informationen zum Hubertus-Boten in gebundener Form gibt es hier.) Zu Beginn des Jahres 2014 hatte der Hubertus-Bote 1.650 Abonnenten und der Heimatverein 1.510 Mitglieder.
Im November 2006 konnte der Hubertus-Bote auf 40-jähriges Erscheinen zurück blicken. Mit der März-Ausgabe 2008 erschien die 500. Ausgabe.


In einer großen, über den ganzen Ort angelegten, Werbekampagne in den Jahren 2002 / 2003  konnten über 500 neue Bezieher des Hubertus-Boten von 3 Personen geworben werden.

                

      von links: Jochen Anders, Hermann - Josef Schouren und Heinz Leenen
                                         Foto: Karin Schenk 

    Website des Heimatvereins St.Hubert 1964 e. V.